Verkehr
Unterallgäuer Kreisausschuss: Hängebrücke bei Legau nimmt letzte Hürde

Das Projekt 'Flussraum Iller' bei Legau/Sack, zu dem auch die umstrittene Hängebrücke gehört, hat seine letzte Hürde genommen. Der Kreisausschuss stimmte in seiner jüngsten Sitzung der Kooperationsvereinbarung zwischen dem Landkreis und dem Bauherrn, der Bayerischen Elektrizitätswerke (BEW) GmbH, mit zehn zu drei Stimmen zu.

Die Vereinbarung regelt rechtliche Details, zum Beispiel wer in Zukunft für den Unterhalt der Anlage zuständig ist und wer die Verkehrssicherungspflicht innehat. Knackpunkt war die rund ein Kilometer lange Zufahrt vom geplanten Parkplatz bei Oberbinnwang zur Hängebrücke. Einige Räte befanden die Straße als zu schmal. Daraufhin hatte die BEW laut Kreisverwaltung versichert, dass der Weg nach Abschluss der Baumaßnahme im Juli eine Mindestbreite von vier Metern haben wird.

Den ganzen Bericht über das Thema finden Sie in der Memminger Zeitung vom 14.01.2015 (Seite 24).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020