Gericht
Unterallgäuer (52) beschäftigt seit mehr als zwei Jahren Memminger Justiz

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Bernhard Weizenegger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Ein Mindelheimer hält seit mehr als zwei Jahren das Gericht auf Trab. Er wollte die Behörden erpressen und stehe möglicherweise der Reichsbürger-Szene nahe, heißt es in einem Bericht der Allgäuer Zeitung. 

In der jüngsten Gerichtsverhandlung erklärte der 52-jährige Unterallgäuer, er sei zur damalig angesetzten Verhandlung im Jahr 2018 wegen einer schweren Erkrankung nicht fähig gewesen, daran teilzunehmen. 

Der Richter vertagte das Verfahren ohne abschließendes Urteil. Denn nun soll der Arzt, der dem Unterallgäuer die Atteste ausgestellt hat, vorgeladen werden. Die Verhandlungen gehen also in die nächste Runde.

Hintergrund

Vor über zweieinhalb Jahren hatte die Landesjustizkasse dem Mindelheimer einen Brief geschrieben. Darin forderte sie wegen eines kleineren Verfahrens 30 Euro. Der Mann hatte sich allerdings geweigert, dieses Geld zu bezahlen. In seiner Antwort forderte er 20.000 Euro von der Justiz. Sollte er das Geld nicht erhalten, würden alle, die an seinem Fall beteiligt sind, sämtliche finanzielle Ansprüche verlieren, schreibt die Zeitung weiter. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 08.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Redaktion all-in.de aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019