Statistik
Unterallgäu landet in deutschlandweiten Vergleich der „erfolgreichsten Regionen“ auf Platz fünf

Symbolbild.

Geht es nach dem Landkreis-Ranking“ der Zeitschrift Focus Money, belegt das Unterallgäu den fünften Platz der „erfolgreichsten Regionen“. Damit liegt der Landkreis besser als weitere 369 Landkreise und kreisfreie Städte in Deutschland.

Das Landkreis-Ranking basiert auf sieben Kriterien: Arbeitslosenquote, verfügbares Einkommen, Bruttoinlandsprodukt, Zahl der Erwerbstätigen, Bruttowertschöpfung, Investitionen und Bevölkerung. Aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung geht hervor, dass das Wirtschaftsmagazin für jedes Kriterium drei Kennziffern zur Bewertung heranzieht. Sie sollen die aktuelle Lage, die längerfristige Entwicklung und die Entwicklungsdynamik widerspiegeln: den jeweils aktuellsten Jahreswert, den Durchschnittswert der zurückliegenden fünf Jahre sowie die durchschnittliche jährliche Veränderung über den zurückliegenden Fünf-Jahres-Zeitraum.

Die Datenbasis stammt laut Focus Money von den Statistischen Landesämtern und der Bundesagentur für Arbeit. Besonders positiv hat sich, im Vergleich zum Vorjahr, die Zahl der Erwerbstätigen im Unterallgäu entwickelt. Mit einem Plus von 2,27 Prozent hat es das Unterallgäu auf Platz neun geschafft, so die AZ. Auf Platz acht liegt die Region bei der Entwicklung der Einwohnerzahlen. Die Bevölkerung im Unterallgäu ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent gewachsen.

In welchen Kategorien das Unterallgäu nicht so gut abschnitt, erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 14.01.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ