Wasser
Trinkwasserversorgung: Ottobeurer Quellen sollen saniert werden

Die Marktgemeinde Ottobeuren will ihre eigenen Quellen sanieren. Die Quellen Hungerbrunnen sowie Motzenbach-Süd und -Nord sollen zur künftigen Versorgung von Ottobeuren mit Trinkwasser saniert und die wasserrechtlichen Genehmigungen beantragt werden.

Wie in der Sitzung zu erfahren war, läuft die Trinkwasserversorgung derzeit vollständig über die Woringer Gruppe. Diplom-Geologe Udo Bosch aus Markt Rettenbach gab der Versammlung einen Zwischenbericht zum Stand eines Basisgutachtens, das derzeit erarbeitet wird. Die aus den 1960er Jahren stammenden Quellfassungen müssten auf jeden Fall auf den heutigen technischen Stand gebracht werden, so Bosch. Dabei sprach er von einer zwei- bis vierjährigen Dauer und erheblichen Kosten.

Ende Juni vergangenen Jahres waren Verkeimungen in weiten Teilen der Ottobeurer Wasserversorgung aufgetaucht. Daraufhin musste das Wasser aus Sicherheitsgründen zunächst abgekocht und dann chloriert werden. Im März gab das Gesundheitsamt wieder grünes Licht.

Den ganzen Bericht über die Sanierung der Ottobeurer Quellen mit mehr Informationen zu dem Bauvorhaben finden Sie in der Memminger Zeitung vom 14.06.2013 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019