Tourismus
Tourismus-Verband AllgäuBayerisch-Schwaben: Heute keine Hiobsbotschaften

Klaus Holetschek, Vorsitzender des Tourismus-Verbandes Allgäu/Bayerisch-Schwaben, appellierte gestern bei der Jahresversammlung in Ottobeuren (Unterallgäu) an den Zusammenhalt aller Mitglieder. Die finanziellen Probleme des vergangenen Jahres habe man im Griff.

Mit dem Abbau der Schulden in Höhe von etwa einer halben Million Euro liege der Verband im Plan. Das bestätigte auch Manfred Baldauf von der Optima Steuerberatung: 'Heute keine Hiobsbotschaften.'

80 000 bis 90 000 Euro will der Tourismus-Verband nun in den nächsten Jahren an die Allgäu GmbH zurückzahlen. Ohne die Mitgliedsbeiträge zu erhöhen. Man wolle bei Marketingprojekten mehr private Anschließer mit ins Boot holen und somit Eingenmittel sparen, erklärte Joachim. Er versicherte auch, die Kommunikation innerhalb des Verbandes zu intensivieren.

Mehr zur Jahresversammlung erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung vom 12.07.2014 (Seite 26).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen