Durchhalten
THW im Allgäu zieht Zwischenbilanz im Einsatz gegen die Corona-Pandemie

In München werden die Hygieneartikel durch THW-Ortsverbände aus ganz Bayern abgeholt
3Bilder
  • In München werden die Hygieneartikel durch THW-Ortsverbände aus ganz Bayern abgeholt
  • Foto: THW
  • hochgeladen von Mate Petrović

Seit nunmehr 7 Wochen sind die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) schon bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie im Einsatz. Mehr als 30 Helferinnen und Helfer des THW- Ortsverbandes Memmingen unterstützen derzeit den Freistaat Bayern beim Transport von Schutzausstattung.

Das THW hat in Bayern eine wichtige zentrale Logistikaufgabe übernommen. Im Auftrag des Freistaats Bayern transportieren die ehrenamtlichen Einsatzkräfte dringend benötigte Schutzausstattung von einem zentralen Verteillager im Großraum München in alle Landkreise und kreisfreien Städte. „Wir als THW sorgen dafür, dass die zentral vom Freistaat beschaffte Ausstattung möglichst schnell von A nach B kommt. Die Verteilung an die Bedarfsträger vor Ort (Krankenhäuser, Altenheime, Rettungsdienste) erfolgt dann durch die Führungsgruppe Katastrophenschutz in Stadt und Landkreis“, erläutert Klaus Liepert, der Ortsbeauftragter des THW Memmingen. Seit Mitte März haben die Helferinnen und Helfer fast 40 Transporte durchgeführt und weit mehr als 100 Paletten Desinfektionsmittel aber auch verschiedene Typen von Atemmasken, Schutzanzüge und -brillen sowie andere Ausrüstungsgegenstände nach Schwaben ausgeliefert. Der Blick in die Statistik des Landesverbandes zeigt bayernweit über 3.900 Transportfahrten mit mehr als 10.000 beförderten Paletten Schutzausstattung.

Zentrale Teststation

Doch auch vor Ort in Memmingen unterstützen die Einsatzkräfte des THW: an der zentralen Test-Station für Abstriche, die das Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Memmingen eingerichtet hat, sorgen Helferinnen und Helfer für einen geordneten Ablauf: sie lenken den Verkehr, weisen die Autos ein und sorgen dafür, dass sich nur die berechtigten und unmittelbar notwendigen Personen auf dem Gelände aufhalten. 

In ganz Bayern sind jeden Tag ca. 450 THWler im Einsatz. Mit einem schnellen Ende rechnen die ehrenamtlichen Einsatzkräfte des THW Memmingen nicht: „das ist kein Sprint, das ist ein Marathon“.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen