Nachtabschaltung
Tausende Kilowattstunden in Ottobeuren gespart

Das 'wirtschaftliche Ergebnis der Nachtabschaltung der Straßenlaternen' ist dem Marktgemeinderat Ottobeuren in seiner jüngsten Sitzung vorgelegt worden.

Nach dem einjährigen Probelauf, der am 16. November vergangenen Jahres beendet wurde, sieht die Gegenüberstellung von Kosten und Einsparung wie folgt aus: Bei Gesamtkosten von rund 15 700 Euro und rund 11 300 Euro Einsparungen ergab sich eine Unterdeckung von rund 4400 Euro.

Zur Erinnerung: Am 17. November 2010 erfolgte die Abschaltung von Montag bis Freitag von 1 bis 5 Uhr nachts, samstags und sonntags ab 2 Uhr. 643 der insgesamt 775 Lampen blieben dunkel. Das Ortszentrum und Hauptstraßen waren von dieser Regelung ausgenommen. Die Einsparung wurde mit rund 81 700 Kilowattstunden beziffert.

'Deutliche Einsparungen' möglich gewesen

Seit dem 17. November 2011 sind nach einer Bürgerbefragung die Laternen wieder die ganze Nacht an. Wie Umweltreferent Helmut Scharpf erläuterte, sei die Wirtschaftlichkeit deshalb nicht gegeben, weil alle Investitionen auf das eine Jahr der Wirksamkeit bezogen würden. Bei einer Weiterführung wären seines Erachtens 'deutliche Einsparungen' herausgekommen.

Vergabesumme mehr als verdoppelt

Über die 'teuren Rechnungen' der Lechwerke (LEW) bei dieser Maßnahme 'muss man sicher noch sprechen', so Scharpf. Otto Wanner hielt der teuren LEW-Abrechnung entgegen, dass sich die damalig angesetzte Vergabesumme von 6050 Euro mehr als verdoppelt habe.

Auch Bürgermeister Bernd Schäfer zeigte sich verärgert über diese 'so nicht vorhersehbare' Entwicklung der Kosten. Insgesamt sollten jetzt bei der Neustrukturierung der Straßenbeleuchtung neue Wege gefunden werden, um unabhängig zu werden. Es werde ein schwieriger Prozess: 'Wir bauen langsam um.'

Die Laternenringe, mit denen abgeschaltete Lampen markiert wurden, würden nicht entfernt, so Schäfer auf Nachfrage.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen