Justiz
Täter arbeitet Strafe bei Opfer ab: Mann (59) in Memmingen zu Bewährungsstrafe veruteilt

Wegen Untreue gegenüber seinem Arbeitgeber hat sich jetzt ein ehemaliger Baufacharbeiter vor dem Memminger Amtsgericht verantworten müssen. Der 59-Jährige hatte unerlaubterweise 5000 Euro vom Konto des Arbeitgebers abgehoben. Dafür bekam er nun 14 Monate Haft auf Bewährung.

Das Gericht bewegte sich bei der Strafzumessung im unteren Bereich des Möglichen. Es sah beim Angeklagten positive Ansätze zur Besserung der Lebensführung. 14 Monate Haft auf Bewährung, Begleitung durch einen Bewährungshelfer und 120 Stunden soziale Arbeit wurden festgesetzt. Letztere kann er bei dem Verein ableisten, den er geschädigt hat.

Den ausführlichen Prozessbericht lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 30.09.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen