Verkehr
Straßensanierung bei Memmingen: Wieder eine neue Variante bei Hurren-Straße

Bei der seit vielen Jahren geführten Diskussion um die sogenannte Hurren-Straße gibt es eine neue Entwicklung: Die Memminger Stadtverwaltung berechnet derzeit, was eine Sanierung der maroden Straße auf der bestehenden Trasse kosten würde.

Das hat Oberbürgermeister Manfred Schilder auf Nachfrage der Memminger Zeitung mitgeteilt. Bisherige Pläne sahen neben einer Sanierung auch immer eine teilweise Verlegung der 3,4 Kilometer langen Straße vor. Die Kosten wurden auf etwa drei Millionen Euro geschätzt. Die Finanzierung war und ist nach Angaben der Stadt gesichert.

Allerdings konnten sich die Stadt und die Grundstückseigentümer nicht auf ein Geschäft einigen. Dabei spielten auch unterschiedliche Preisvorstellungen eine wichtige Rolle.

Mehr über die neuen Pläne in Sachen 'Hurren-Trasse' lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 24.10.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019