Grill-unfall
Stichflamme beim Grillen: Drei Schwerstverletzte in Aitrach

Beim Versuch, mit Hilfe von Brennspiritus ein Grillfeuer zu entfachen, haben zwei 17-Jährige und eine Frau (45) am Sonntagabend in Aitrach bei Memmingen schwerste Verbrennungen erlitten. Die Personen hatten sich rund um einen Holzkohlegrill aufgehalten.

Als über die Kohlen Brennspiritus geschüttet und anschließend angezündet wurde, kam es schlagartig zu einer größeren Stichflamme. Die beiden Jugendlichen und die 45-Jährige erlitten schwerste Brandverletzungen.

Alle drei wurden noch vor Ort notärztlich behandelt und anschließend in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Während die 45-Jährige mit dem Rettungswagen abtransportiert wurde, mussten die beiden 17-Jährigen mit Hubschraubern in Spezialkliniken geflogen werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen