Projekt
Startschuss für neues Baugebiet in Memmingen

Beim Spatenstich dabei waren (von links): Peter Groll (Geschäftsführer Kutter), Bernhard Hölzle (Leiter Amt für Kindertageseinrichtungen), Dr. Hans-Martin Steiger (Dritter Bürgermeister), Goda Beyer-Hörmann (Leiterin der Johanniter Memmingen), Horst Holas (Stadtratsreferent für Kindertageseinrichtungen), Oberbürgermeister Manfred Schilder, Margareta Böckh (Zweite Bürgermeisterin), Markus Sonntag (Vorstand Siebendächer-Baugenossenschaft), Fabian Damm (Referatsleiter Bauwesen) und Jörg Haldenmayr (Referatsleiter Sozialwesen).
  • Beim Spatenstich dabei waren (von links): Peter Groll (Geschäftsführer Kutter), Bernhard Hölzle (Leiter Amt für Kindertageseinrichtungen), Dr. Hans-Martin Steiger (Dritter Bürgermeister), Goda Beyer-Hörmann (Leiterin der Johanniter Memmingen), Horst Holas (Stadtratsreferent für Kindertageseinrichtungen), Oberbürgermeister Manfred Schilder, Margareta Böckh (Zweite Bürgermeisterin), Markus Sonntag (Vorstand Siebendächer-Baugenossenschaft), Fabian Damm (Referatsleiter Bauwesen) und Jörg Haldenmayr (Referatsleiter Sozialwesen).
  • Foto: Walter Müller
  • hochgeladen von David Yeow

Die Stadt Memmingen hat jetzt mit dem Bau einer neuen Straße begonnen, die von der Waldfriedhofstraße abzweigend ein künftiges Baugebiet erschließen wird. Die Stichstraße mit abschließendem Wendehammer erhält den Namen Lisztstraße und soll noch in diesem Jahr fertig werden. Sie wird als verkehrsberuhigte Spielstraße angelegt. Da sich die neue Straße in direkter Nachbarschaft zum „Musikerviertel“ befindet, lag die Benennung nach dem Komponisten Franz Liszt nahe.

Auf dem Gelände werden laut Bebauungsplan etwa 80 Wohnungen in drei- bis viergeschossigen Gebäuden entstehen. Mindestens ein Drittel davon sollen geförderte Wohnungen mit günstigen Mieten sein. Außerdem entstehen eine zweigeschossige Parkgarage und ein Zugang für Fußgänger von der Beethovenstraße her. Im nördlichen Teil des Areals ist eine zweigeschossige Kindertagesstätte geplant. Träger wird die Johanniter-Unfallhilfe sein.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 04.10.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Volker Geyer aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019