Heavy-Metal
Sinner und The Unity werden im Kaminwerk Memmingen gleichermaßen bejubelt

13Bilder

Das Kaminwerk in Memmingen war diesmal in ungewohnter Hand. Meggy Schneider von Rockabend-Concerts aus Marktoberdorf hatte die Fäden in der Hand und die Band 'Sinner' auf der Bühne. Als Support waren 'The Unity' mit von der Partie – eine Formation von 'Gamma Ray'-Mitgliedern. Die rund 200 Zuschauer waren von Anfang an begeistert vom Konzert und bejubelten beide Bands gleichermaßen.

Schon vor 36 Jahren fanden sich Sinner in Stuttgart zusammen, ihr erstes Album 'Wild ’n’ Evil' stellten sie 1982 vor. Die Band um den charismatischen Frontmann Mat Sinner ist vor allem durch für ihren 'Melodic Metal' bekannt.

Sinner setzten Ende der 80er Jahre Maßstäbe mit ihrer Musik und etablierten sich neben Accept und Helloween als erfolgreicher deutscher Rock-Export. Mat Sinner selbst ist manchen auch als musikalischer Direktor der 'Rock meets Classic' Arena-Tournee bekannt. Zudem ist und war er mit anderen Projekten wie 'Primal Fear' oder 'Vodoo Circle' aktiv.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 18.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen