Maschinenbau
Sie drehen für die ganze Welt: Firma Alois Berger hat vor 60 Jahren im Allgäu begonnen

Das hätten sich Alois und seine Frau Edith Berger nicht träumen lassen, als am 1. Juli 1955 die Firma Alois Berger Schrauben und Facondrehteile in Neugablonz gegründet wurde: In zwölf Werken werden heute bei einem Umsatz von 300 Millionen Euro insgesamt 2.400 Menschen beschäftigt. <%IMG id='1409960' title='Berger Holding'%>

Vier der Werke befinden sich im Ausland: in Kanada, USA, Polen und China. Jetzt feiert das Unternehmen seinen 60. Geburtstag. Schon mehrfach hat die Firma den Preis 'Bayerns Best 50' bekommen, den das Wirtschaftsministerium jährlich an die wachstumsstärksten Firmen im Freistaat vergibt.

Die Berger Holding GmbH & Co. KG Memmingen mit Mutterwerk in Ottobeuren (Unterallgäu) produziert hochpräzise und einbaufertige Dreh-, Fräs- und Schleifteile, Baugruppen, Kugelgewinde-Getriebe und Motorspindeln. Die Automobil-Industrie ist einer der Hauptabnehmer der Berger-Produkte. Teile des Unternehmens gehen aber beispielsweise auch an den Maschinenbau und die Luft- und Raumfahrttechnik. Berger ist nach eigenen Angaben der weltweit größte Drehteile-Hersteller.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen