Prozess
Sexuelle Nötigung: Memminger Zeitungsausträgerin schlägt Täter mit Trillerpfeife in die Flucht

Solch eine Zeugin hätten Staatsanwaltschaft und Gericht wohl am liebsten jeden Tag. Teilweise erinnern sich Zeugen bereits nach wenigen Wochen nur noch lückenhaft an das Geschehene. Nicht so eine Zeitungszustellerin, die am frühen Samstagmorgen am 5. Januar die Memminger Zeitung an ihre Abonnenten verteilte. In der Innenstadt bedrängte sie ein dunkelhäutiger Mann. Er forderte in englischer Sprache Sex gegen Bezahlung.

„Hurry up and go“ entgegnete die resolute Zeugin. Als der Mann dann anfing, vor ihr zu onanieren, holte sie kurzentschlossen eine Trillerpfeife aus der Tasche, pfiff beherzt und veranlasste den Mann dadurch zur Flucht. Vor Gericht konnte die Zustellerin detailreich über den Verlauf der Begegnung berichten, eine genaue Personenbeschreibung abgeben und den Angeklagten als Täter identifizieren.

Das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Nicolai Braun verurteilte den 23-jährigen Asylbewerber aus Gambia wegen einer Serie vergleichbarer Taten zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 03.05.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019