Praktische Geschenke überbracht
Schwimmsauger und Lernkoffer für die Freiwillige Feuerwehr Memmingen

Bei der Übergabe der Materialien: (von links) Andreas Land, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Raphael Niggl, Stadtbrandrat, Florian Ramsl, Referent für Feuerwehrförderung der Versicherungskammer, Gerhard Sahler, stellvertretender Amtsleiter und Bürgermeisterin Margareta Böckh.
2Bilder
  • Bei der Übergabe der Materialien: (von links) Andreas Land, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Raphael Niggl, Stadtbrandrat, Florian Ramsl, Referent für Feuerwehrförderung der Versicherungskammer, Gerhard Sahler, stellvertretender Amtsleiter und Bürgermeisterin Margareta Böckh.
  • Foto: Manuela Frieß
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Die Bayerische Versicherungskammer hat der Freiwilligen Feuerwehr Memmingen zwei Schwimmsauger und einen Lernkoffer für die Brandschutzerziehung übergeben. Bürgermeisterin Margareta Böckh bedankte sich bei Florian Ramsl, dem Referenten für Feuerwehrförderung der Versicherung: „Das ist wunderbares Material, mit dem die Kinder sicher gerne lernen werden. Und auch die robusten Schwimmsauger werden gute Dienste leisten.“ Stadtbrandrat Raphael Niggl freut sich ebenfalls über die neuen Ausrüstungsgegenstände: „Mit dieser praktikablen Lösung und einfachen Handhabung lässt sich vor Ort wunderbar arbeiten.“

Lernkoffer
Damit Feuer nicht zur Gefahr wird, muss der richtige Umgang mit offenen Flammen, das Verhalten im Brandfall oder das Absetzten eines Notrufes erlernt werden. Dafür gibt es den neu konzipierten Brandschutzerziehungskoffer. Viele Freiwillige Feuerwehren engagieren sich bei der Brandschutzerziehung und bringen Kindern im Grundschulalter den richtigen Umgang mit „Feuer und Rauch“ bei. So beinhaltet dieser Lernkoffer neben anschaulichen Experimenten zum Beispiel eine spezielle Telefonanlage, mit dem sich ein Anruf in der Leitstelle simulieren lässt.

Schwimmsauger
Mit dem Schwimmsauger kann sogar aus Bächen und flachen Weihern gesaugt werden, wenn der Wasserstand nur noch 5 cm beträgt. Bisher waren mindestens 30 cm notwendig. Da das Wasser an der Oberfläche entnommen wird, wird zudem der Gewässerboden geschont. Der leichte und schwimmende Sauger wird anstelle eines herkömmlichen Saugkorbes aus Metall am Saugschlauch angebracht. Zudem ist das Absaugen von Wasser bei Überschwemmungen möglich.

Bildnachweis. 1) Bei der Übergabe der Materialien: (von links) Andreas Land, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Raphael Niggl, Stadtbrandrat, Florian Ramsl, Referent für Feuerwehrförderung der Versicherungskammer, Gerhard Sahler, stellvertretender Amtsleiter und Bürgermeisterin Margareta Böckh. (Bilder: Manuela Frieß - Pressestelle der Stadt Memmingen)
2) Die vielfältigen Materialien des Lernkoffers zur Brandschutzerziehung.

Bei der Übergabe der Materialien: (von links) Andreas Land, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, Raphael Niggl, Stadtbrandrat, Florian Ramsl, Referent für Feuerwehrförderung der Versicherungskammer, Gerhard Sahler, stellvertretender Amtsleiter und Bürgermeisterin Margareta Böckh.
Die vielfältigen Materialien des Lernkoffers zur Brandschutzerziehung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen