Misshandlung
Schwer verletzter Säugling beschäftigt Memminger Jugendamt: „Keine Hinweise auf eine Gefährdung“

Symbolbild Baby.

Dem fünf Monate alten Säugling, das vergangenes Wochenende von seinem Vater schwer misshandelt wurde, geht es besser. Ob es wieder vollkommen gesund wird, ist laut Allgäuer Zeitung noch unklar. Der 23-jährige Vater hatte seinem Kind massive Schädelverletzungen zugefügt, woraufhin es im Krankenhaus behandelt werden musste. Der 23-Jährige und die 16-jährige Mutter des Kindes wurden festgenommen. Die Jugendliche ist inzwischen wieder auf freiem Fuß. Der Vater sitzt in U-Haft - die Staatsanwaltschaft wirft ihm versuchten Totschlag und Misshandlung eines Schutzbefohlenen vor. 

Versuchter Totschlag am eigenen Baby (5 Monate) in Memmingen: Vater in U-Haft

Wie die AZ berichtet, hat eine sozialpädogische Fachkraft seit der Geburt des Kindes im Sommer 2019 die minderjährige Mutter und die Großeltern regelmäßig im Haushalt in Memmingen unterstützt. „Es gab im Vorfeld keinerlei Hinweise auf eine mögliche Gefährdung des Kindes“, betont Sozialreferatsleiter Jörg Haldenmayr. Das Jugendamt betont auch, dass die Misshandlung in der Wohnung des Vaters in einer Gemeinde nahe Memmingen stattgefunden hat und nicht bei der Mutter. Die beiden seien zwar ein Paar, leben aber nicht zusammen.

Wie es nach dem Krankenhausaufenthalt mit dem Kind weitergeht und wo es untergebracht wird, hänge zunächst vom Heilungsprozess und dem Gesundheitszustand ab. Eine Entscheidung will das Jugendamt mit allen Beteiligten besprechen, wenn es soweit ist.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.01.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020