Notarztstandort
Rotes Kreuz und Ottobeurer Kreisklinik ziehen erstmals Bilanz zu ihrem Notarztstandort

Zum 1. Juni 2012 wurde Ottobeuren zum Notarztstandort. Der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) stellt seitdem Fahrer und Einsatzfahrzeug, die niedergelassenen Ärzte und die Notärzte der Kreisklinik Ottobeuren stehen für die Region als Notärzte bereit. Nach etwas mehr als einem Jahr ziehen der BRK und die Kreiskliniken Unterallgäu eine positive Bilanz.

'Die Zusammenarbeit zwischen dem BRK, der Rettungsleitstelle und den Notärzten klappt hervorragend', freut sich Thomas Pfaus, Leiter Rettungsdienst des BRK Kreisverbandes Unterallgäu. Seit Bestehen seien über 1.300 Einsätze vom Notarztstandort Ottobeuren aus gefahren worden, davon 460 Einsätze zwischen 19 und 7 Uhr, in denen der Raum Ottobeuren ausschließlich durch den Notarzt Ottobeuren versorgt wird.

Der Notarztstandort versorgt die Gemeinden Egg an der Günz, Erkheim, Holzgünz, Lauben, Markt Rettenbach, Oberschönegg, Ottobeuren, Ronsberg, Sontheim, Ungerhausen und Westerheim.

Mehr zu der Bilanz der Kreisklinik und des Roten Kreuzes finden Sie in der Memminger Zeitung vom 21.10.2013 (Seite 30).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen