Leiche
Pilzsucher entdeckt skelettierten Schädel in Benninger Wald

Ein Pilzsucher hat im Benninger Wald (Unterallgäu) einen skelettierten Schädel gefunden und die Polizei informiert. Im Rahmen der Spurensicherung entdeckten Beamte der Memminger Kriminalpolizei zwei weitere Knochenteile. Es handelt sich eindeutig um menschliche Knochen.

Aufgrund der Spuren wird von einer Liegezeit in der Natur von über 20 Jahren ausgegangen. Ein Rechtsmediziner wurde hinzugezogen.

Hinweise auf die Identität der Person, das Geschlecht oder das ungefähre Lebensalter liegen derzeit nicht vor. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere ein Abgleich mit der Vermisstendatenbank übernahm die Kripo Memmingen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ