Vortrag
Persönlichkeitstrainer Christian Bischoff spricht in Buxheim über Motivation bei Kindern

'Erwachsene helfen den Jugendlichen am meisten, wenn sie sie zu selbstbewussten und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten machen': Das betonte Christian Bischoff bei seinem Vortrag 'Mach den positiven Unterschied' im Buxheimer Marianum. 'Du lebst nur einmal', lautet das Lebensmotto des Erfolgs- und Persönlichkeitstrainers mit dem roten Stirnband. Er verriet den Zuhörern, was einen Menschen ein Leben lang wertvoll mache: Charakter und Persönlichkeit. Damit dies gelingt, müsse man neue Dinge ausprobieren und sich erlauben, Fehler zu machen.

Aus gutem Grund, wie er meint. Denn 'wir lernen nur aus der Erfahrung'. Scheitern als Grundlage des Erfolgs? Dessen ist er sich sicher. 'Unternehmen werden besser, wenn Mitarbeiter besser werden. Schüler werden besser, wenn Lehrer besser werden. Kinder werden besser, wenn Eltern besser werden.'

Doch wie soll das gehen? 'Übernehmen Sie 100 Prozent Eigenverantwortung für Ihr Leben', gab Bischoff als Antwort. Erfolg, Glück und Erfüllung – jeder Mensch wünscht es sich, jeder strebt sehnsüchtig danach. Dazu gab der Persönlichkeitstrainer seine ganz eigene Definition zum Besten: 'Du fauler Hund, hör endlich auf zu jammern und fang an zu handeln.'

Das größte Geschenk, das Eltern ihren Kindern mit auf den Weg geben könnten, sei Disziplin. Als disziplinierter Mensch werde man aber zwangsläufig nicht geboren. Diese Eigenschaft müsse man sich antrainieren. 'Im Erwachsenenalter hilft Selbstdisziplin, Ziele zu erreichen.' Denn 'Selbstdisziplin ist langfristig der einzige Unterschied zwischen erfolgreichen und nicht erfolgreichen Menschen'.

'Haben Sie Ihrem Kind heute schon gesagt, dass Sie es lieben?'

Kinder bräuchten neben bedingungsloser Liebe vor allem Motivation und Inspiration. Sie würden sie regelrecht suchen, damit die Seele wachsen kann. 'Haben Sie Ihrem Kind heute schon gesagt, dass Sie es lieben, egal was es macht?', fragte Bischoff provokant in den Saal. 'Hören Sie auf zu kritisieren – verändern Sie mit Wertschätzung.'

Die weitverbreitete Redewendung 'Eigenlob stinkt' sei 'das dümmste Sprichwort überhaupt'. Er behauptet: 'Eigenlob stimmt.' Laut Bischoff besitzt jeder einen unsichtbaren Schöpflöffel. 'Füllen Sie Ihren Eimer mit positiven Emotionen – mit einem ehrlichen Lob oder einem Dankeschön. Denn im Leben zählt nur, wie viele Menschen ich positiv beeinflusst habe.'

Das funktioniere aber nur, wenn man Ziele hat. Und um Ziele zu erreichen, brauche man eine Motivation. 'Finden Sie ein Motiv für ihr Handeln', gab er den Besuchern als Tipp mit auf den Weg. (zim)

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ