Wahlkampf
Oberbürgermeister-Wahl in Memmingen: Verbaler Ausrutscher des SPD-Kandidaten

Der SPD-Kandidat für die Memminger Oberbürgermeister-Wahlen, Dr. Friedrich Zeller, soll in seiner Zeit als Landrat im Kreis Weilheim-Schongau Klinikpersonal beleidigt haben. So habe er laut Zeitungsberichten Ärzte als 'Deppen' und 'Ärsche' und Krankenschwestern als 'dahergelaufen' bezeichnet.

An den genauen Wortlaut könne er sich nicht mehr erinnern, sagte Zeller nun gegenüber unserer Zeitung. Das deftige Worte gefallen seien, räumte er aber ein. Er habe sich damals auch entschuldigt und bittet darum, nicht 'alles auf die Goldwaage zu legen'.

Was Zeller weiter zu den Vorfällen sagt, lesen Sie auf allgaeu.life, dem neuen Online-Portal der Allgäuer Zeitung. Jetzt bis 1. März kostenlos kennenlernen.

Den kompletten Artikel finden Sie auch im im Abonnement.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen