Neues Programm
Neuer Spielplan des Landestheaters Schwaben steht – Abo-Vorverkauf gestartet

Dass der Spielplan so gut angenommen worden sei, darüber freue sie sich ganz besonders, verkündete Kathrin Mädler, Intendantin am Landestheater Schwaben, und nahm dies zum Anlass, einen Blick auf den Spielplan der Theatersaison 2017/2018 zu werfen. 7 Stücke feierten unter der Intendanz Mädlers Premiere (zwei Premieren stehen noch aus) – am Ende der Spielzeit wird das Landestheater Schwaben voraussichtlich 212 Vorstellungen (ohne Sonderformate) gespielt haben. Darin enthalten sind 81 Aufführungen, die nicht im Theater in Memmingen selbst, sondern an 40 verschiedenen Gastspielorten stattfanden. Hinzu kommen 37 Aufführungen in 20 Kindergärten mit der Produktion 'Heute hier, morgen dort'. Der Gastspielverkauf sei somit um 20 Prozent gestiegen. Auch vor Ort gibt es Steigerungen: Von 1 360 Abonnenten im Vorjahr auf 1 392 Abonnenten aktuell. Von 23 Schulvorstellungen im Vorjahr zu 43 in der aktuellen Spielzeit.

Aufgrund dieser positiven Entwicklung möchte Mädler ihrer Linie treu bleiben und in der neuen Spielzeit an den vorherigen Spielplan anknüpfen. Während das Landestheater in der aktuellen Spielzeit unter dem Motto 'O Wunder' zusammen mit dem Publikum Ausschau nach Wundern hält und versucht, diese im Theater zu erzeugen, steht der neue Spielplan unter dem Motto 'Haltet Euch fest!' Er stürzt hinein in das Chaos einer Welt, die derzeit vor dramatischen Umbrüchen steht, um es zu bewältigen – spielerisch, nachdenklich, emotionsgeladen und mit Humor. Welcher Ort wäre besser geeignet, um intensiv die Komplexität der Welt zu beleuchten als die Bühne? Wo sonst kann auf ganz eigene Weise nachgedacht werden über die Werte und Konzepte, an denen festgehalten werden muss, und über die Visionen für die Zukunft einer vielfältigen Gemeinschaft?

Der neue Spielplan ist eine Auseinandersetzung mit dem Zeitgeschehen und verschreibt sich einem leidenschaftlichen, aufregenden und poetischen Theater – mit Zeitgenossenschaft, Klassik für Heute, bester Unterhaltung und jungem Theater. Das Publikum erwarten 14 Premieren, darunter zwei Uraufführungen und zwei deutschsprachige Erstaufführungen – dabei sind neben zeitgenössischen Autoren und eigenen Entwicklungen auch klassische Stoffe und große sinnliche Geschichten.

Der Abo-Verkauf hat diese Woche begonnen. Karten im Freiverkauf sind ab 1. Juli an der Theaterkasse erhältlich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen