Wachstum
Neuer Passagier-Rekord am Allgäu Airport in Memmingen: Flughafen übertrifft eigene Prognose

Symbolbild.

Der Memminger Flughafen knackt einen weiteren Rekord und übertrifft damit neben den Passagierzahlen von 2018 auch seine eigenen Prognosen. Erst im Geschäftsjahr 2018 zählten die Betreiber insgesamt knapp 1,5 Millionen Fluggäste und setzten sich für 2019 das Ziel von 1,65 Millionen Passagieren.

Laut einer Pressemitteilung des Flughafens war die Prognose ambitioniert – und dennoch falsch. Denn im abgelaufenen Jahr 2019 wurde das Ziel deutlich übertroffen. Demnach sind in den vergangenen zwölf Monaten insgesamt 1.722.764 Menschen von oder nach Memmingen geflogen. Das entspricht einer Steigerung von 15,4 Prozent zum Vorjahr.

Gute Zahlen trotz Schließung wegen Bauarbeiten im September 2019

Und das, obwohl der Allgäu Airport in der zweiten Septemberhälfte geschlossen werden musste. In dieser Zeit wurde unter anderem die Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter verbreitert. Am ersten Oktober 2019 konnte der Flughafen seinen Betrieb wie geplant wieder aufnehmen.

Nach Bauarbeiten: Memminger Flughafen nimmt Betrieb wieder auf

Flughafen-Bilanz 2019

"Das Jahr 2019 war eine besondere Herausforderung", zieht Geschäftsführer Ralf Schmid Bilanz. Das positive Ergebnis zeige eindrucksvoll, welche Stellung der Flughafen mittlerweile in der Region eingenommen habe. Er sei als wichtiger Bestandteil der Verkehrsinfrastruktur nicht mehr wegzudenken.

Rekord auch bei Flugzielen

Neben den Passagierzahlen hat der Allgäu Airport auch einen neuen Rekord bei den Flugzielen aufgestellt. Während im Sommer 2019 noch 52 Ziele angeflogen wurden, stehen nun insgesamt 55 Reiseziele auf dem Sommerflugplan 2020. Darunter auch neue Flugziele in Griechenland.

Mehr Reiseziele ab dem Allgäu Airport in Memmingen

Erwartungen für 2020

Auf dem neuen Passagier-Rekord wollen sich die Flughafenbetreiber allerdings nicht ausruhen. Für das Geschäftsjahr 2020 peilen sie die Zwei-Millionen-Grenze bei den Fluggästen an. "Um sie zu meistern, müssen wir uns weiter fit für das Wachstum machen“, so Schmid in der Mitteilung. Dazu gehört auch die anstehende Erweiterung der Gepäckhalle sowie der weitere Ausbau des Instrumentenlandesystems.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen