'Das Gesicht'
Neue Ausstellung des Künstlers Diether Kunerth in Ottobeuren

47Bilder

Blutrot sind die Gesichter der Kinder gemalt. Um sie herum tobt das Chaos in grellen Farben, die Welt scheint sich aufzulösen. Und die Schwächsten blicken mit weit aufgerissenen Augen ins bedrohliche Durcheinander. 'Kinder in Angst' nannte Diether Kunerth dieses Acrylbild aus dem Jahr 2014.

Es ist eines jener riesigen Formate, welche die Besucher gleich am Anfang der zweiten Ausstellung in seinem Ottobeurer Kunstmuseum empfangen. Und wie viele andere entfaltet es einen enormen Sog – nicht nur wegen seiner Botschaft, sondern wegen der Farben und der Spannung, die Kunerth so meisterhaft aufzubauen versteht.

'Das Gesicht' heißt harmlos die Schau. Aber harmlos ist nichts. Denn gemäß seiner Überzeugung, dass Gesichter die Landschaft der Seele sind, spiegelt sich alles in den Gemälden, Plastiken und Installationen: Leben und Leiden, Freude und Angst, Krieg und Frieden. 95 Werke hat Kunerth auf den 1.500 Quadratmetern gestellt und gehängt. Eine faszinierend-facettenreich Welt tut sich auf.

Mit der neuen Ausstellung, die an diesem Sonntag startet, soll auch wieder Ruhe im 'Museum für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth' einkehren. Die vergangenen neun Monate seit der Eröffnung verliefen reichlich turbulent. Es gab personelle Querelen und Finanzierungs-Probleme zuhauf.

Mehr zu den Turbulenzen und zur neuen Kunerth-Ausstellung lesen Sie auf der Seite "Feuilleton" in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 28.02.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen