Bistum Augsburg
Nach Missbrauchsvorwürfen: Koordinationsteam nimmt Seelsorge in Memmingen wahr

Nach den Missbrauchsvorwürfen in der Pfarreiengemeinschaft Memmingen vorübergehend von einem Team aus Geistlichen und Laien wahrgenommen. (Symbolbild)
  • Nach den Missbrauchsvorwürfen in der Pfarreiengemeinschaft Memmingen vorübergehend von einem Team aus Geistlichen und Laien wahrgenommen. (Symbolbild)
  • Foto: kropekk_pl von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

+++Update vom 25. Juni+++
Die Staatsanwaltschaft Memmingen hat das Ermittlungsverfahren gegen einen Pfarrer aus dem Raum Memmingen wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs eingestellt. 

Nach Missbrauchsvorwürfen: Staatsanwaltschaft ermittelt nicht weiter gegen Memminger Pfarrer

Bezugsmeldung
Nach den Missbrauchsvorwürfen gegen einen Geistlichen wird laut einer Mitteilung des Bistums Augsburg die Seelsorge in der Pfarreiengemeinschaft Memmingen vorübergehend von einem Team aus Geistlichen und Laien wahrgenommen. Diese Entscheidung, die im Einvernehmen mit Bischof Dr. Bertram Meier getroffen und von Generalvikar Msgr. Harald Heinrich per Dekret bekannt gemacht wurde, sei am Sonntag in allen Gottesdiensten der Pfarreiengemeinschaft als Mitteilung verlesen worden.

Koordinationsteam soll Seelsorge leiten

Die Moderation der Hirtensorge übernimmt übergangsweise Prodekan Pfarrer Ralf Czech. Er wird gemeinsam mit einem sechsköpfigen Koordinationsteam die Pfarreiengemeinschaft leiten. Dem Koordinationsteam gehören an:

  • Dr. Maria Weiland (Leiterin der City-Seelsorge Memmingen)
  • Kaplan P. Johannes Roland Reiber FSO
  • Diakon Roland Pressl
  • Enrico Schwarz (stellv. Kirchenverwaltungsvorstand)
  • Andrea Schnug, (Pastoralratsvorsitzende)
  • Brigitte Auer-Marten (Pfarrgemeinderatsvorsitzende Amendingen)

Generalvikar Heinrich bittet in seiner Mitteilung an die Gläubigen um "tatkräftige Unterstützung, gegenseitige Ermutigung und vor allem Zusammenstehen". Die am Sonntag veröffentlichte Erklärung des Anwalts des betroffenen Geistlichen hat die Diözese, so der Generalvikar, "zur Kenntnis genommen". Jede Bewertung der Vorgänge obliege allerdings der ermittelnden Staatsanwaltschaft und der Glaubenskongregation in Rom.

Vorwurf des sexuellen Missbrauchs: Pfarrer aus dem Bistum Augsburg unter Verdacht

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen