Urteil
Nach Fund von zwölf Kilogramm Marihuana am Allgäu-Airport: Schmuggler (28) muss in Haft

Es war einer der größten Rauschgiftfunde an einem deutschen Flughafen – nun wurde der Schmuggler verurteilt: Fünfeinhalb Jahre muss ein 28-Jähriger in Haft, in dessen Gepäck Zollermittler am Allgäu-Airport in Memmingerberg zwölf Kilogramm Marihuana fanden.

Wie sich herausstellte, hat der Mann, der sich zuletzt als Tagelöhner in Spanien durchschlug, Verbindungen zu anderen Drogendelikten. Wie zum Beispiel sind seine Daumenabdrücke im Jahr 2011 auf ein Rauschgiftpaket am Frankfurter Flughafen gekommen?

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe unserer Zeitung vom 03.11.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen