Gericht
Nach dreieinhalb Jahren Bauzeit finden erste Verhandlungen im Anbau des Memminger Amtsgerichts statt

Die Baustelle beim Amtsgericht Memmingen.

Noch stehen die Bauzäune vor dem Eingang der Memminger Amtsgerichts. „Wir haben noch Probleme mit der Technik“, erklärt Direktor Reiner Egger. Doch die sollen bis nächste Woche behoben und damit der letzte große Bauabschnitt des Amtsgerichts abgeschlossen sein.

Erste Sitzungen finden bereits seit vergangener Woche in dem Neubau an der Buxacher Straße statt. Im Altbau befinden sich Büros und Mitarbeiterräume. Seit 2015 wird auf dem Areal gebaut. Eigentlich hätten bereits Anfang 2017 erste Verhandlungen in den neuen Sitzungssälen stattfinden sollen – doch mehrere Pannen beim Bau verzögerten die Fertigstellung über ein Jahr lang. In der Zwischenzeit mussten Angeklagte, Richter und Anwälte in Räume in der Nähe des Allgäu-Airports ausweichen. „Die haben wir inzwischen geräumt“, sagt Amtsgerichtspräsident Reiner Egger.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 19.05.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen