Justiz
Nach Diebstahl von Bahnkabeln im Unterallgäu: 27 Monate Haft für Bandenmitglied

Vor zwei Jahren hat eine Bande im Unterallgäu nicht isolierte Freileitungen der Bahn gekappt und verkauft. Drei Männer mussten sich schon vor dem Memminger Amtsgericht für die Taten verantworten – nun stand ein Vierter vor dem Schöffengericht.

Es verurteilte den Mann zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten.Andere Mitglieder der Bande aus Rumänien erhielten bereits im September 2014 Haftstrafen; ein weiterer Mann, der im Oktober vergangenen Jahres vor Gericht stand, musste für zwei Jahre und drei Monate hinter Gitter.

Mehr über das Vorgehen der Täter und darüber, wie hoch der Schaden für die Bahn ausfiel, erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 10.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen