Innenstadt
Nach abgelehnter Tedi-Ansiedlung in Memmingen: Stadtrat ändert Bebauungsplan

Kein Tedi-Markt für Memmingen.
  • Kein Tedi-Markt für Memmingen.
  • Foto: Camilla Schulz
  • hochgeladen von David Yeow

In der Bodenseestraße wird sich kein Tedi-Markt ansiedeln. Die Memminger Stadträte stoppten das Vorhaben, indem sie nun eine Bebauungsplanänderung und Veränderungssperre für das Gebiet erließen. So soll verhindert werden, dass sich dort Geschäfte mit zu viel so genannter Innenstadt relevanter Ware ansiedeln.

Zwischen der Stadtverwaltung und dem Antrag stellenden Hauseigentümer gingen jedoch die Meinungen auseinander, was laut einer derzeit vorliegenden Sortimentsliste darunter fällt. Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) nannte als Beispiel Geschenkverpackungen: Für Tedi ist das nicht Innenstadt relevant, für Memmingens Wirtschaftsförderer Michael Haider schon.

Wie groß die Diskrepanz ist, zeigen die genannten Zahlen: Demnach sieht das Geschäft den Anteil seiner Innenstadt relevanten Ware bei 28 Prozent, die Stadtverwaltung aber bei 90 Prozent. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung
om 06.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019