Verein
Memmingerin möchte am Fischertag mit in den Bach "jucken": Ihr droht jetzt der Vereinsausschluss

Auch weiterhin dürfen Frauen nicht beim Stadtbachausfischen mitmachen: Fischertagsvereins-Vorsitzender Michael Ruppert (rechts) stellt den Delegierten den Antrag auf Satzungsänderung vor; in der Mitte Vermögensverwalter Thorsten Burghart, links der scheidende Schriftführer Alexander Köhler.
  • Auch weiterhin dürfen Frauen nicht beim Stadtbachausfischen mitmachen: Fischertagsvereins-Vorsitzender Michael Ruppert (rechts) stellt den Delegierten den Antrag auf Satzungsänderung vor; in der Mitte Vermögensverwalter Thorsten Burghart, links der scheidende Schriftführer Alexander Köhler.
  • Foto: Thomas Schwarz
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Tosender Beifall brandet am Mittwoch um 21:38 Uhr im Bonhoeffer-Haus auf. Dort haben sich 157 der insgesamt 162 Delegierten des Fischertagsvereins in geheimer Abstimmung dafür ausgesprochen, dass weiterhin nur Männer den Stadtbach beim Fischertag ausfischen dürfen.Ein weibliches Vereinsmitglied wollte die Satzung geändert haben – fünf Unterstützerstimmen erhielt sie. Ihr droht jetzt sogar der Vereinsausschluss.

Den hat ganz am Ende der Versammlung ein Delegierter gefordert. „Wegen vereinsschädigendem Verhalten“ solle „die renitente Dame“ rausgeworfen werden.

Welche Kritik der Mann gegenüber der Frau äußerte, erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 22.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ