Bau
Memmingerberger Räte sprechen sich gegen Hostel im Bereich der Hauptwache aus

Der Memmingerberger Gemeinderat hat eine Bauvoranfrage für ein Hostel im Bereich des Baugebiets Hauptwache abgelehnt. Im Prinzip ging es dabei um eine Nutzungsänderung.

Ein Investor möchte ein ehemaliges Bundeswehrgebäude (Gebäude 4) auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände zu einem Hostel ausbauen. Bauamtsmitarbeiter Simon Baum erläuterte, dass dieser 56 Zimmer in das Gebäude einbauen will.

Für die Zimmerbelegung sollen kurze Zeiträumen von drei Tagen und drei Wochen in Frage kommen. Die Zimmerpreise bewegen sich demnach im unteren Preissegment. Das Hostel soll vor allem Außendienstmitarbeiter, Monteure und Mitarbeiter von Zeitarbeitsfirmen ansprechen, die sich zu kurzen Arbeitseinsätzen in der Region aufhalten.

Bürgermeister Alwin Lichtensteiger machte auf Interessenskonflikte aufmerksam. Dass etwa die Firma Magnet-Schulz gleich nebenan im Dreischichtbetrieb arbeitet, könne zu Problemen führen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Memminger Zeitung vom 22.01.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen