Demonstration
Memminger Schüler treten bei stürmischen Wetter für den Klimaschutz ein

"Fridays for Future"-Demonstration in Memmingen.
18Bilder
  • "Fridays for Future"-Demonstration in Memmingen.
  • Foto: David Specht
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Etwa 250 Schüler (vorsichtige Schätzung der Veranstalter) sind am Freitag, 15. März, in Memmingen bei stürmischem Wetter für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. Die Memminger Polizei, die den Zug begleitet und durchgezählt hat, spricht sogar von etwa 450 Menschen. Die Demonstration war Teil der „Fridays for Future“-Bewegung, die nach eigener Aussage an diesem Tag mit etwa 2.000 Veranstaltungen weltweit ihren bisherigen Höhepunkt erreichte.

In Memmingen nahm Paul Felsch (16) vom Bernhard-Strigel-Gymnasium das Wetter in sein Plakat auf: Das zeigte vorne das Datum und demonstrierende Strichmännchen mit Regenschirmen; auf der Rückseite war die gleiche Szene in 20 Jahren abgebildet: Dann schwimmen die Strichmännchen wegen des steigenden Meeresspiegels im Wasser. Für mehr Klimaschutz in Memmingen fordert Felsch: „Wir müssen aufhören, alles zuzubetonieren. Die Busverbindungen hier sind auch miserabel. Das muss man besser hinbekommen.“

Die Jugendlichen starteten um kurz nach 12 Uhr am Schrannenplatz, zogen an Vöhlin-Gymnasium und Bismarckschule vorbei, und beendeten den Zug eine Stunde später auf dem Marktplatz. Dort schnappte sich Organisator Jonas Eisner (17) vom Vöhlin-Gymnasium noch einmal das Mikrofon und rief: „Wer jetzt nicht springt, der ist für Kohle“, woraufhin alle Teilnehmer anfingen, zu hüpfen. Eisner ist zufrieden mit der Größe des Zugs: „Ich hätte mir ein bisschen mehr Stimmung gewünscht, aber bei dem Wetter war das in Ordnung.“

Auch in Kempten waren heute Schüler zum Protest unterwegs.

Autor:

David Specht aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019