Wahlkampf
Memminger ÖDP und CSU klagen über viele kaputte Plakate bei der Europawahl

Beschmierte und zerstörte Wahlplakate
  • Beschmierte und zerstörte Wahlplakate
  • Foto: privat
  • hochgeladen von David Yeow

Die Europawahl ist vorbei, doch beim Abräumen der Plakate gab es so manche böse Überraschung. So klagt die ÖDP-Kreisvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz darüber, dass besonders viele Wahlplakate ihrer Partei beschädigt oder beschmiert wurden. „Wir nehmen seit 1986 an jeder Wahl teil und müssen leider festhalten, dass noch nie so viele Plakate unauffindbar abgenommen, mutwillig zerstört, überklebt oder verunstaltet wurden wie bei dieser EU-Wahl.“ Dabei sei ein solcher Plakat-Vandalismus kein Kavaliersdelikt, sagt sie. Die Zerstörung von Wahlplakaten sei Sachbeschädigung und könne daher mit Geldstrafen oder sogar mit bis zu zwei Jahren Haft bestraft werden.

Auch die CSU hatte bei der Europawahl besonders viele beschädigte Plakate zu verzeichnen. „Mir kam es extremer vor, als bei der Landtagswahl“, sagt der Kreisvorsitzende der Jungen Union, David Stiegeler. Ihm zufolge wurden in ganz Memmingen der Parteiname auf den Plakaten überstrichen und so gut wie alle Plakate von Markus Ferber beschädigt. 

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 12.06.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019