Theater
Memminger Landestheater-Chefin Kathrin Mädler setzt auf Stücke, die nah dran sind an der Gegenwart

Theater darf nicht vordergründig tagespolitisch sein, es muss sich vielmehr mit gesellschaftlich Relevantem intensiv auseinandersetzen, sagt Dr. Kathrin Mädler. 'Gutes Theater bietet dem Zuschauer immer verschiedene Zugangsebenen an', sagt die Intendantin des Landestheaters Schwaben.

Am Wochenende stellt sie mit ihrem Ensemble im großen Haus und auf der Studio-Bühne gleich zwei politisch und gesellschaftlich brisante und aufwühlende Stücke vor. Im Gespräch mit unserer Zeitung Interview spricht sie über die Stücke 'Verbrennungen' von Wajdi Mouawad und 'Ich bin das Volk' von Franz Xaver Kroetz, die am Wochenende in Memmingen Premiere feiern.

Das Interview lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Memminger Zeitung vom 19.04.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen