Gespräch
Memminger Feuerwehr-Kommandant Raphael Niggl im Interview

Vieles im Leben des 33-jährigen Memmingers Raphael Niggl dreht sich darum, Gefahren von den Menschen abzuwenden.

Er arbeitet beim Technischen Hilfswerk, ist ausgebildeter Rettungsassistent, Rettungsingenieur, Fachkraft für Arbeitssicherheit und leitet seit Februar die Memminger Feuerwehr als Kommandant.

Das geht mit dem Posten des Stadtbrandrats einher und bedeutet Einsätze zu jeder Tages- und Nachtzeit, eine Menge Verantwortung und ständig erreichbar zu sein.

In einem Interview erzählt er, warum er schon mit drei Jahren einen Feuerwehr-Helm trug und weshalb das Motorradfahren für ihn eine ganz besondere Bedeutung hat. Es steht in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 16.08.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ