Special Gesundheit SPECIAL

Krankenhäuser
Memmingen will gemeinsam mit dem Unterallgäu die medizinische Versorgung verbessern

Neues Kapitel in der Diskussion um eine engere Zusammenarbeit der heimischen Kliniken: Aus Memmingen kommt jetzt die Idee, in einem gemeinsamen Krankenhaus-Unternehmen mit dem Unterallgäu die höchste Versorgungsstufe anzustreben. Für die Patienten würde dies bedeuten, dass sich das medizinische Angebot vergrößert.

'Das ist nun ein erster Aufschlag. Die Frage ist jetzt, wie der Landkreis darüber denkt', sagt Oberbürgermeister Manfred Schilder. Die Stadt wolle jedenfalls das Signal aussenden, 'dass die Türen offen sind'.

Eine engere Zusammenarbeit zwischen dem Memminger Klinikum und den Kreiskliniken in Mindelheim und Ottobeuren steht seit Jahren auf der kommunalpolitischen Agenda. Trotzdem kommt das Projekt nicht voran.

Was die höchste Versorgungsstufe eines Krankenhauses auszeichnet und welche nächsten Schritte OB Manfred Schilder gehen will, lesen Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 27.05.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen