Corona-Infotelefon endet
Memmingen schließt zwei Corona-Teststationen

Die Nachfrage an Corona-Tests ist in der Stadt Memmingen zurückgegangen. (Corona-Test-Symbolbild)
  • Die Nachfrage an Corona-Tests ist in der Stadt Memmingen zurückgegangen. (Corona-Test-Symbolbild)
  • Foto: Julian Hartmann
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Aktuell hat sich die Corona-Lage im Allgäu beruhigt. So auch in der Stadt Memmingen. Momentan liegt die 7-Tage-Inzidenz dort bei 4,5. "Insgesamt gibt es aktuell acht positive Fälle im Stadtgebiet, zehn Personen befinden sich in Quarantäne", teilt die Stadt mit. Demnach sind durch die anhaltend niedrigen Inzidenzen auch die Fragen und Anliegen der Memminger Bürger zurückgegangen. Daher wird das Corona-Infotelefon der Stadt Memmingen am 30. Juni eingestellt.

Teststationen schließen

Auch bei den Corona-Tests ist die Nachfrage gesunken. Daher hat die Stadt nun die Öffnungszeiten der Teststationen im Stadtgebiet angepasst. Eine aktuelle Übersicht gibt es unter www.memmingen.de/corona unter der Rubrik "PCR-Test und Schnelltests". Die Teststationen in der Brasserie am Theaterplatz und am Parkplatz der Firma Berger (In der Neuen Welt) werden zum 30. Juni komplett geschlossen. Auch die Feuerwehren in den Ortsteilen haben ihre Testangebote eingestellt. "Bei Bedarf können die Teststationen schnell wieder aktiviert werden", so die Stadt. 

Von Freitag bis Sonntag: Sonder-Impfaktion in Memmingen startet
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ