Reisen
Mehr Reiseziele ab dem Allgäu Airport in Memmingen

Symbolbild.

Mit einem neuen Rekord startet der Allgäu Airport in Memmingen in das Jahr 2020. Wie die Betreiber in einer Mitteilung erklären, bietet der Flughafen im Sommer insgesamt 55 Reiseziele an. Damit erhalten Fluggäste das größte Angebot an Zielen seit Bestehen des Allgäu Airports. Im Sommer 2019 waren es noch 52 Ziele.

Auf dem Sommerflugplan 2020 stehen unter anderem Orte wie Lissabon in Portugal, Mallorca, Palermo auf Sizilien oder auch Antalya in der Türkei und Hurghada in Ägypten. Außerdem steuern Flugzeuge ab dem Allgäu Airport neue Ziele in Griechenland an. Neben den Linienflügen bieten immer mehr Reiseveranstalter auch Charterflüge ab Memmingen an, heißt es in der Mitteilung weiter.

Eine Sonderstellung hat der Flughafen laut den Betreibern bei Flügen nach Osteuropa. So biete allein die Fluggesellschaft WizzAir in diesem Sommer 19 Ziele an – darunter Ohrid in Nordmazedonien, Podgorica in Montenegro, Kutaissi in Georgien oder auch die russische Hauptstadt Moskau.

Teneriffa und Stockholm können vorerst nicht mehr ab Memmingen angeflogen werden. Grund dafür sind die Probleme um die B737 MAX, von denen auch die Fluggesellschaft Ryanair betroffen ist.


Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020