Kultur
Marktgemeinde übernimmt den Betrieb des Ottobeurer Kunerth-Museums

Die Weichen im Ottobeurer Kunerth-Museum werden neu gestellt: Künftig übernimmt die Marktgemeinde Ottobeuren den Betrieb des Museums, das von Anfang an mit finanziellen und personellen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Bisher war dafür der 'Förderverein Kunst und Werk Diether Kunerth' verantwortlich, an den die Gemeinde das Gebäude nach der Eröffnung des Museums im Mai 2014 vermietet hatte.

Einstimmig wurde jetzt auf der Mitgliederversammlung des Vereins beschlossen, den Pachtvertrag zum 31. Oktober aufzulösen. Weiterhin zuständig soll der Verein aber für die ehrenamtlichen Mitarbeiter sein, die eine wichtige Säule für den Betrieb des Kunstmuseums sind.

Mehr über das 'Museum für zeitgenössische Kunst Diether Kunerth' in Ottobeuren lesen Sie in der Dienstags-Ausgabe der Memminger Zeitung vom 28. Juli.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ