Diskussion
Lautracher Gemeinderäte diskutieren über Wasserversorgung für das neue Baugebiet

Eine kontroverse Diskussion hat die Wasserversorgung für das neue Lautracher Baugebiet 'Nördlich des Zugspitzwegs' im Lautracher Gemeinderat ausgelöst. Bürgermeister Arthur Dorn erläuterte, dass das Gremium westlich der Legauer Straße Bauland für rund 26 Bauplätze ausweisen und im Frühjahr mit der Erschließung beginnen will.

Allerdings müsse die Wasserversorgung gesichert sein. Genau in diesem Punkt gibt es Differenzen. Einerseits geht es um die Finanzierung der Erschließung, die der Wasserbeschaffungsverband Lautrach nicht leisten kann, andererseits um einen zu geringen Wasserdruck. Eine Lösung gibt es bislang nicht. Ratsmitglied Eugen Wagner berichtete im mehr als voll besetzten Sitzungssaal - die Zuhörer verfolgten die Sitzung teilweise vom Treppenhaus aus -, dass der Wasserdruck im neuen Baugebiet nur rund 1,8 bar betragen werde.

Normal sind in der Regel drei bis 4,5 bar. Darüber hinaus könnten verbrauchabhängige Druckschwankungen nicht ausgeschlossen werden. Um die Erschließung im neuen Baugebiet bezahlen zu können, müsste der Wasserbeschaffungsverband neue Kredite aufnehmen. Wagner machte deutlich, dass der Verband dies aber derzeit nicht leisten könne.

Mehr zur Diskussion über die Wasserversorgung für das neue Baugebiet finden Sie in der Memminger Zeitung vom 15.11.2013 (Seite 26).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen