Krankheit
Landkreis Unterallgäu: Gut auf das Coronavirus vorbereitet

Man sei räumlich und personell bestens vorbereitet, meint Maximilian Mai, Verwaltungsleiter des Klinikums Memmingen, im Hinblick auf den Coronavirus.
  • Man sei räumlich und personell bestens vorbereitet, meint Maximilian Mai, Verwaltungsleiter des Klinikums Memmingen, im Hinblick auf den Coronavirus.
  • Foto: Stephanie Eßer
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Das Corona-Virus nähert sich dem Allgäu. Wie sich die Stadt Memmingen und der Landkreis Unterallgäu auf die Krankheit vorbereiten, berichtet die Allgäuer Zeitung.

Man sei räumlich und personell bestens vorbereitet, meint Maximilian Mai, Verwaltungsleiter des Klinikums Memmingen. Ein Isolierzimmer sowie die entsprechende Ausrüstung stehe demnach schon bereit. Außerdem könne das Klinikum laut AZ auch Tests auf das Coronavirus durchführen. Trotzdem betont Mai, dass Menschen mit Verdacht auf eine Infizierung auf keinen Fall einfach in die Klinik oder eine Arztpraxis gehen sollen. Zuerst solle man telefonisch den eigenen Hausarzt oder eine Bereitschaftspraxis kontaktieren.

Der AZ teilt die Pressestelle der Stadt Memmingen mit, dass das Gesundheitsamt in Abstimmung mit den oberen Gesundheitsbehörden des Freistaates Vorkehrungen getroffen habe. Demnach müsse jeder Arzt, der bei einem Patienten den Verdacht auf eine Infizierung mit dem Coronavirus feststellt, sofort das Gesundheitsamt kontaktieren. Unter anderem muss der Arzt dem Amt dann auch die Kontaktdaten des Patienten übermitteln. Dieses kann dann den Betroffenen informieren und entsprechende Maßnahmen einleiten. Beispielsweise eine Isolierung der Person.

Außerdem hat das Landesamt für Gesundheit eine Hotline eingerichtet: (09131) 6808-5101. Informationen gibt es beispielsweise auch unter www.unterallgaeu.de/infektionskrankheiten

Coronavirus im Unterallgäu: die aktuelle Lage

Mehr über das Thema und wie das BRK Memmingen-Unterallgäu, die Apotheken und der Allgäu Airport sich auf den Virus vorbereiten erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Memmingen, vom 28.02.2020.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen