Mediathek Mediathek Video & Audio

Ausstellung
Kreuzigung in der Kunst: Kemptner Künstler stellt in Benediktinerabtei Ottobeuren aus

Bis Anfang dieses Jahrhunderts wurde die Kreuzigung noch als Foltermethode oder Todesstrafe eingesetzt.

Zum Beispiel im Sudan. Dort wurde laut amnesty international bis vor 10 Jahren noch gekreuzigt. Kaum zu glauben in der heutigen Zeit. Mit dem Thema Kreuzigung und Folter setzt sich aber auch die Kunst auseinander, zum Beispiel der Kemptener Künstler Horst Heilmann. Seine Werke werden gerade in der Benediktinerabtei in Ottobeuren ausgestellt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen