Kinder
Kinder bewerfen fahrenden Regionalzug mit Steinen

Zwei achtjährige Buben haben am Donnerstag von einer Eisenbahnbrücke bei Maria-Thann (Westallgäu) aus Steine auf die darunter liegenden Gleise geschmissen. Dabei knallte eines der Wurfgeschosse laut Polizei gegen die Scheibe des Triebwagens eines fahrenden Regionalzugs. Sie wurde stark beschädigt.

Kurz vor dem Aufprall hatte der Lokführer zwei Buben auf der Bahnbrücke gesehen. Er alarmierte sofort die Bundespolizei und die Suche nach den Burschen war schnell erfolgreich. Als sie mit dem Geschehen konfrontiert wurden, räumten sei kleinlaut ein, mit Steinen auf der Brücke «gespielt zu haben». Für den Schaden an der Frontscheibe der Lok müssen nun die Erziehungsberechtigten der beiden Buben aufkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019