Corona-Lockerungen
Keine Maskenpflicht in der Memminger Fußgängerzone mehr: Das gilt jetzt

Rathaus Memmingen

Stabil unter 50: Bereits am Donnerstag hatte die Stadt Memmingen angekündigt, dass es ab Freitag in der Fußgängerzone und auf öffentlichen Plätzen keine Maskenpflicht mehr geben wird. Trotzdem gibt es auch in Memmingen noch einiges zu beachten. Hier sind alle derzeitigen Corona-Vorschriften in Memmingen in der Übersicht.

Das gilt ab Freitag, 18.06.2021 in Memmingen:

Maskenpflicht besteht weiterhin:

  • auf dem Wochenmarkt für Kunden und Personal
  • bei Versammlungen und Demonstrationen
  • in Geschäften
  • im ÖPNV und in der Schülerbeförderung
  • an Bushaltestellen, Bahnhof und Busbahnhof

Alkoholverbot bleibt bestehen:

  • auf öffentlichem Raum mit Ausnahme der genehmigten Gastro-Flächen 
  • in der Fußgängerzone
  • auf dem Marktplatz
  • am Weinmarkt, Roßmarkt, Theaterplatz und Schrannenplatz
  • auf dem Bahnhofsvorplatz und im Busbahnhof.

Weitere Corona-Infos für Memmingen

Corona-Teststationen in der Stadt
Aufgrund der geringen Nachfragen hat die Stadt die Zahl der Tests und Testmöglichkeiten im Stadtgebiet stark reduziert. In den Stadtteilen Amendingen und Dickenreishausen ist der Testbetrieb bereits eingestellt. In den kommenden Tagen soll das noch weitere Teststationen betreffen. "Falls sich der Bedarf im Laufe der Pandemie jedoch nochmals erhöhen sollte, können diese Stationen relativ problemlos und kurzfristig wieder hochgefahren werden", so Oberbürgermeister Manfred Schilder.

Schließungen und geänderte Öffnungszeiten von Testzentren:

  • Testzentrum H3O – MM Süd schließt vorübergehend.
  • Testzentrum PURE – MM Nord hat ab sofort folgende Testzeiten: Mo.-Fr. 07:00-20:00 Uhr, Sa. 10:00-16:00 Uhr und So. 08:00-14:00 Uhr.
  • Schnelltests in der Stadionhalle sind jetzt bereits ab 14 Uhr möglich.

Sonderimpfaktion
Im Impfzentrum Memmingen sind Impfungen mit AstraZeneca möglich: von Freitag, 25.6. (18 Uhr) bis Sonntag, 27.6. (8 Uhr) stehen 1.800 Impfdosen zur Verfügung. Wer mindestens 18 Jahre alt ist, sich unter www.impfzentren.bayern.de registriert hat und im Zuständigkeitsbereich des Impfzentrums Memmingen wohnt, kann ohne Termin ins Impfzentrum kommen und erhält eine Erstimpfung. Rund 1.800 Impfdosen von AstraZeneca stehen zur Verfügung. Geimpft wird, solange Impfstoff vorhanden ist - die ganze Nacht hindurch, den kompletten Samstag und die folgende Nacht bis längstens Sonntagmorgen, 27. Juni, 8 Uhr.

Die Impfdosen stammen aus einem Sonderkontingent der Bayerischen Staatsregierung. Generell empfiehlt die Ständige Impfkommission den Impfstoff AstraZeneca für Personen ab dem 60. Lebensjahr. Aber auch jüngere Personen können sich nach individueller ärztlicher Aufklärung durch den Impfarzt mit dem Impfstoff impfen lassen. 

Impfungen
Die reguläre Arbeit im Impfzentrum läuft weiter. Stand 14. Juni (22 Uhr) wurden 26.237 Erstimpfungen sowie 19.878 Zweitimpfungen verabreicht. Das sind insgesamt 46.115 Impfdosen. Zum Stand 16. Juni 2021 wurden in den Arztpraxen der Stadt Memmingen insgesamt 13.387 Impfdosen verimpft (8.819 Erstimpfungen und 4.568 Zweitimpfungen).

Coronavirus im Unterallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen