Special Erste Hilfe SPECIAL

Gemeinschaft, Spaß und sinnvolle Aktionen
Johanniter-Jugend startet in Memmingen

Ehrenamtliche des Johanniter-Ortsverbands Memmingen
  • Ehrenamtliche des Johanniter-Ortsverbands Memmingen
  • Foto: Florian Brunner
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Die Johanniter starten eine neue Jugendgruppe in Memmingen. „Mitmachen kann jeder zwischen 13 und 16 Jahren, der Spaß an Gemeinsamkeit, und einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung hat“, sagt Marco Ketterer, Leiter der Jugendgruppe in Memmingen. Das erste Treffen für interessierte Kinder, Jugendliche und, falls gewünscht, deren Eltern, findet am Montag, 16.11.2020, um 18 Uhr an der Johanniter-Dienststelle, Altvaterstraße 8, in Memmingen statt.

„Es gab in Memmingen bereits eine sehr aktive und gut funktionierende Jugendgruppe. Leider musste diese 2016 aufgelöst werden“, erklärt Marco Ketterer. „Seither wurden wir immer wieder von Jugendlichen und auch Eltern gefragt, ob wir denn nicht endlich wieder mal eine Gruppe gründen. Mit einem neuen Team, bestehend aus Michaela Zimmer und mir, wollen wir dieses Projekt nun wieder in Angriff nehmen.“
Allen, die noch nie damit zu tun hatten, erläutert er kurz, was es mit den Johanniter-Jugendgruppen auf sich hat: „Die Johanniter- Jugend ist der Jugendverband der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Hier im Allgäu sind derzeit rund 200 Kinder und Jugendliche in den Gruppen in Kempten, Marktoberdorf, Sonthofen und Unterthingau aktiv.“ Nun soll die neue Gruppe in Memmingen hinzukommen.

„Bei uns können Kinder und Jugendliche ab 13 Jahren mitmachen und ab Mitte nächsten Jahres soll es, je nach Kapazität und Nachfrage, auch ein Angebot für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren geben. Anfragen für diese Gruppen können jederzeit gestellt werden“, sagt Ketterer. Damit auch jeder seinem Alter entsprechend etwas davon hat und etwas beitragen kann, gibt es eine Unterteilung in verschiedene Altersgruppen. „Die Mädchen und Jungs lernen bei uns, wie man anderen in verschiedensten Notlagen helfen und sie unterstützen kann. Konkret heißt das zum Beispiel, dass wir ihnen altersgerecht und spielerisch Grundwissen in Erster Hilfe vermitteln. Da sind alle immer mit Feuereifer dabei.“ Dieses besondere und wichtige Wissen und Können zu haben, stärkt das Selbstbewusstsein merklich. Die Gruppenstunden werden federführend von Marco Ketterer und Michaela Zimmer, die beide schon viel Erfahrung im Bereich der Jugendarbeit über Jahre gesammelt haben, geleitet. Unterstützt werden die beiden von Alexandra Mereu, hauptamtliche Notfallsanitäterin, und Johannes Scholz, Bereitschafsleiter und Gruppenführer der Johanniter in Memmingen.

Natürlich stehen auch ganz viel Spiel und Spaß, Freizeitaktivitäten, Ausflüge oder auch mal Hüttenwochenende oder Zeltlageraufenthalte auf dem Programm. Nicht zu vergessen die verschiedenen Projekte und Aktivitäten zum Wohl der Allgemeinheit – sei es die Mitwirkung beim Schulsanitätsdienst oder die Gestaltung des Kinderprogramms bei öffentlichen Veranstaltungen.

„Die Entscheidungsprozesse laufen bei uns stets demokratisch und transparent ab, sodass alle unsere Mitglieder in altersgerechter Form mitwirken können. Außerdem legen wir Wert auf einen respektvollen Umgang untereinander. Gerade der soziale Aspekt und das Miteinander ist in Zeiten des Smartphones und des Computers sehr wichtig“, betont Ketterer. „Die Kinder und Jugendlichen kommen richtig gern zu den Treffen. Sie wachsen in eine Gemeinschaft hinein. Dabei haben sich schon viele Freundschaften entwickelt. Mittel- und langfristig gesehen haben sie außerdem viele Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Einige werden selbst Jugendgruppenleiter oder Erste-Hilfe-Ausbilder, andere konzentrieren sich auf den Sanitäts- oder Rettungsdienst.“
Wer Interesse an diesem Angebot hat kann sich an das Team der Johanniter-Jugend in Memmingen wenden, entweder telefonisch unter 08331 9795-0 oder per E-Mail unter jugend.memmingen@johanniter.de .

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen