UV-Anlage
Institut entdeckt Keime: Neuer Trinkwasserbrunnen in Fellheim kann nicht in Betrieb gehen

Der neue Trinkwasserbrunnen II in Fellheim (Unterallgäu) hätte bereits im vergangenen Sommer in Betrieb gehen und sein Wasser ins Trinkwassernetz der Gemeinde eingespeist werden sollen. 'Dazu ist es bislang nicht gekommen', erklärt Bürgermeister Alfred Grözinger auf Anfrage.

Der Grund: Bei der Entnahme von Wasserproben seien coliforme Keime entdeckt worden. 'Der Gemeinderat hat nun in Abstimmung mit dem Landratsamt beschlossen, eine UV-Anlage einzubauen', erläuterte der Bürgermeister.

Die Kosten für die Verbesserungsmaßnahme der Trinkwasserversorgung belaufen sich insgesamt auf rund 310.000 Euro. Mit Inbetriebnahme der neuen Anlage sollen dann auch die Gebührenbescheide an die Grundstückseigentümer verschickt werden.

Mehr über die Keime im Fellheimer Trinkwasserbrunnen lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 24.01.2015 (Seite 36).

Die Memminger Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen