Tourismus
Iller-Radweg soll besser beschildert und vermarktet werden

Der rund 140 Kilometer lange Iller-Radweg von Ulm bis Oberstdorf soll besser ausgeschildert und touristisch vermarktet werden. Gestern wurde das Projekt 'Flussraum Iller - Illerradweg' offiziell im Unterallgäuer Illerbeuren vorgestellt. Insgesamt stehen 143.000 Euro zur Verfügung, davon 81.000 Euro aus dem Leader-Programm der EU. Den Förderbescheid überreichte der Kemptener Leader-Manager Ethelbert Babl gestern an den Allgäu-GmbH-Geschäftsfüher Bernhard Joachim.

Die Allgäu GmbH war es, die das Projekt koordiniert hatte. Im Hintergrund hatte der frühere bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller Überzeugungsarbeit geleistet und für das Projekt geworben. Immerhin ist es nun gelungen, dass fünf Landkreise und zwei kreisfreie Städte aus zwei Bundesländern sich auf das Projekt einigten. Er erhoffe sich von einem attraktiven Iller-Radwanderweg eine zusätzliche Wertschöpfung für die Region, sagte Babl.

Den ganzen Bericht über die geplante Beschilderung und Vermarktung des Illerradweges finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 07.12.2013 (Seite 28).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen