Stellungnahme
Ikea: Lindenberger Stadträte kritisieren geplante Ansiedelung in Memmingen

Der Stadtrat Lindenberg hat sich mit der geplanten Errichtung einer Ikea-Filiale und verschiedenen Fachmärkten in Memmingen beschäftigt. Das klingt im ersten Moment etwas ungewöhnlich, schließlich liegt die 40.000 Einwohner zählende Maustadt eine gute Autostunde entfernt.

Für Aufklärung sorgte Stadtbaumeisterin Marlen Walser: Da das geplante Einkaufszentrum über 56.000 Quadratmeter Verkaufsfläche haben soll (allein 25.000 für Ikea, der Rest für Fachmärkte), gilt das Vorhaben als 'erheblich überörtlich raumbedeutsame Maßnahme'.

Die Regierung von Schwaben holt deshalb Stellungnahmen im erweiteren Einzugsbereich ein – und der reicht von Landsberg bis hinunter nach Friedrichshafen. 'Es könnte Auswirkungen auf den Wettbewerb haben, wenn man beispielsweise selbst ein großes Möbelhaus hätte oder planen würde', sagte Walser.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe des Westallgäuers vom 12.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen