Igelstation
Igelambulanz-Memmingen – jede Hilfe kommt jetzt fast zu spät

Seit 27 Jahren versorgt die Igelstation Memmingen tiermedizinisch hilfsbedürftige Igel. Jedoch übersteigen die Behandlungskosten die Spendeneinnahmen bei weitem.

'Die Lage ist zum verzweifeln. Man möchte helfen, doch es sind einem die Hände gebunden – unsere Finanzen lassen bei aller Tierliebe keinen Spielraum mehr zu, da wir auch immer noch auf dem Schuldenberg durch den Neuanfang in der Schießanlage sitzen', sagt Edda-Christa Zangmeister, 1. Vorsitzende des Vereins. Weder Stadt noch Landratsamt hätten sich bislang dafür interessiert, wie sie die hohen Investitionsschulden, für die sie in Haftung für die gemeinnützige Einrichtung gegangen sei, tilge, beklagt die Vereinsvorsitzende und betont, dass sie in der Igelstation schließlich ein Ehrenamt ohne Bezahlung ausübe.

'Ich habe mein Leben 27 Jahre dem Tierschutz geopfert – ohne Urlaub, Sonn- und Feiertage. Jetzt bin ich sehr krank geworden und müsste mich eigentlich schonen', sagt Zangmeister. Was aber kaum möglich ist: Die Be-triebserlaubnis der Igelambulanz liegt bei der Versorgung von 20 Tieren, derzeit sei die Pflegeabteilung mit nachweislich 19 verletzten Igelpatienten voll belegt. Nicht selten komme es vor, dass Tiere einfach vor dem Tor der Igelstation abgeliefert werden: 'Auf diese Weise kann man einen Verein, der ohnehin schon nichts hat, auch ruinieren', beklagt Zangmeister. Denn die monatlichen Betriebskosten in Höhe von 1400 Euro müssten geleistet werden. 'Ohne Spenden ist das nicht möglich', so Zang meister.

Der Betrieb laufe selbstverständlich auch trotz ihrer Erkrankung weiter: 'Die auf dem Gnadenhof lebenden Tiere sowie die kranken Igel müssen täglich versorgt werden.' Hilfe sei für alle verletzten und kranken Igel durch zwei igelerfahrene Tierarztpraxen gewährleistet. 'Jedoch kann man dort die Tiere nicht einfach nur kostenfrei abliefern und sich aus der Verpflichtung ziehen, sondern hat Mitverantwortung zu tragen', erklärt die Tierfreundin. Wie bereits in den vergangenen Jahren sei der Heizöltank der Igelstation schon zu Beginn des Winters leer, laufende Betriebskosten wie Tierarztrechnungen, Futter und Medikamente seien zu bezahlen und Restschulden zu tilgen. 'Nur mit ausreichend finanziellen Reserven können wir weiterhin unsere Hilfe anbieten, ansonsten muss der große 'Kostenfaktor' Igelambulanz geschlossen werden. Das wäre zwar eine Katastrophe, aber irgendwann hat man auch keine Kraft mehr, immer um die gleichen Probleme zu kreisen und die gleichen Erklärungen abzugeben', so Zangmeister.

Die Tätigkeit der Igelstation bezieht sich ausschließlich auf die Versorgung von Igeln, die ohne tierärztliche Hilfe nicht überleben würden. 'Wir sind eine Igelambulanz, keine Abgabe- oder Aufpäppelstelle.' Zu Zangmeisters großem Bedauern falle in diesem Jahr der beliebte und doch so dringend notwendige Adventsbasar zum ersten Mal aus. 'Somit gehen uns diese dringend benötigten Einnahmen leider auch verloren.' Die Vereinsvorsitzende bittet deshalb alle Tierfreunde: 'Lassen Sie unsere Tiere nicht im Stich und helfen Sie uns mit einer Spende, diese nie enden wollenden Sorgen zu bewältigen. Wir wünschen uns zur Adventszeit, dass es irgendwo Menschen gibt, die ein Herz für unsere Probleme haben und uns mit einer Spende vor dem Schlimmsten bewahren.' Trotz aller Sorgen wagt Zangmeister einen Blick nach vorne: 'Im Frühjahr wird es statt des Adventsmarktes ein großes Frühlingsfest geben.'

Spendenkonten der Sparkasse Memmingen: IBAN: DE 82 7315 0000 0000 2081 24 oder IBAN: DE 67 7315 0000 1001 4537 43. Informationen rund um das Thema Igel erhalten Sie unter www.pro-igel.de.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen