Konsum
Hunderte Schuldner aus Memmingen und dem Unterallgäu nutzten Caritas-Beratung

732 Männer und Frauen kamen im Jahr 2016 zur Schuldner- und Insolvenzberatung des Caritasverbandes Memmingen-Unterallgäu. Dies geht aus deren Jahresbericht hervor.

Oft waren es demnach Krankheit, eine Familienkrise oder der Verlust des Arbeitsplatzes, die der Notsituation vorausgingen.

Die Nachfrage nach der kostenlosen Schuldnerberatung in den Stellen in Memmingen und Mindelheim bewegt sich laut Simone Jendrosch, Leiterin der Schuldner- und Insolvenzberatung, gegenüber den Vorjahren auf einem konstanten Niveau.

Warum 30- bis 39-Jährige besonders häufig betroffen sind und die Schuldnerquote in der Stadt höher ist als im Landkreis, erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 04.02.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019