Bildergalerie
"Himmlische Teufel" in Memmingen eröffnen mit dem Rathaussturm den Fasching

"Himmlische Teufel" in Memmingen eröffnen Fasching.
50Bilder
  • "Himmlische Teufel" in Memmingen eröffnen Fasching.
  • Foto: Franz Kustermann
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Die Maustadt geht goldenen Zeiten entgegen: Sie bekommt mitten in der Stadt ein großes Bewegungsbad und mitten auf dem unterkellerten Marktplatz mit Ladenmeile wird ein zwanzigstöckiges Gebäude errichtet, um die Wohnungsnot zu beseitigen. Auch der „Eiserne Steg“ vom Bahnhof findet nun eine Verwendung: Direkt vom Amtszimmer aus führt er als Laufsteg zum Penthaus des Oberbürgermeisters das ganz oben auf dem neuen Gebäude platziert wird. Allerdings sind das nur nicht allzu ganz ernst zu nehmende Zusagen von Manfred Schilder beim gestrigen Rathaussturm, bei dem traditionsgemäß um 11.11 Uhr zum Faschingsbeginn die „Himmlischen Teufel“ die Regentschaft der Stadt übernommen haben. Mit dem Beginn der „Fasnet“ hat nun auch die einjährige „prinzenlose Zeit“ ein Ende gefunden: Bis zum Aschermittwoch halten der tollkühne Prinz Rolf I. (Schneider) und Claudia I. (Janda) das Zepter fest in ihrer Hand. Unterstützt werden die beiden heuer vom Kinderprinzenpaar Luca I. und Ivonne I.

 Was sich die Narren alles sonst noch gewünscht haben, das lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 12.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ